«

»

Mrz 25

Thailand

Die ersten Tage in Thailand verbrachten wir damit Bangkok zu erkunden. Dies hiess für mich zum 5ten mal dieselben Tempel und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. An den Abenden genossen wir jeweils das reichhaltige Ausgangsangebot von der Megametropole.

Von Bangkok aus ging es dann weiter Richtung Südosten  durch die Rayong Provinz nach Koh Larn und Koh Chang. Auf Koh Chang genossen wir nicht nur die herrlichen Strände sondern erkundeten auch die riesige Insel mit dem Motorrad. Ausserdem unternahmen wir einen ganztägigen Jungeltrek durch den Regenwald inklusive Elefantenreiten.

Von Koh Chang ging es mit Bus und Zug in den Norden nach Chiang Mai, der Hauptstadt des Nordens und weiter via Chiang Rai an die laotische Grenze. Von  dort unternahmen wir einen 3 wöchigen Abstecher nach  Laos.

Zurück in Thailand flogen wir nach Bangkok um ein neues 30-Tagevisum zu erhalten. Von Bangkok ging es dann direkt  weiter mit dem Bus nach Phuket. Nach einigen Tagen und Nächten auf Phuket nahmen wir die Fähre von der Partymeteropole Patong auf Phuket ins ruhige Inselparadis von Koh Phi Phi. Die Kalksteinformationen, die Strände und die Unterwasserwelt von Koh Phi Phi sind einfach unglaublich und wie aus einem Reisekatalog.

Koh Phi Phi

Leider war unser Aufenthalt im Inselparadis sehr beschränkt und teuer und nach ein paar Tagen ging es bereits weiter nach Krabi. Dort bewunderten wir vergleichbare Kalksteinformationen in Reisfeldern anstelle des türkis farbenen Ozeans. Von Krabi ging es bereits wieder zurück Richtung Bangkok und mein 8 wöchiges SE-Asien Abenteuer mit Beat war Vergangenheit. Er flog zurück in die Schweiz und ich nach Perth zu meinem Auto :-).

Hier gibts noch einige neue Bilder von Thailand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Connect with Facebook